Demnächst

22 Feb 2020; 15:00 Uhr
Herren 2
Auswärtsspiel (Griesheim 3)
22 Feb 2020; 15:00 Uhr
Herren 3
Heimspiel (Griesheim 2)
29 Feb 2020; 15:00 Uhr
Damen 1
Heimspiel (Kriftel & Bad Homburg 2)
29 Feb 2020; 15:00 Uhr
Damen 2
Auswärtsspiel (Rüsselsheim 2)
29 Feb 2020; 15:00 Uhr
Herren 1
Heimspiel (Odenwald & Neu-Isenburg)
01 Mär 2020; 10:00 Uhr
Herren 2
Auswärtsspiel (Dornheim)
01 Mär 2020; 10:00 Uhr
Herren 3
Auswärtsspiel (Dornheim)
TuS Griesheim : SSV Brensbach   3:1
TuS Griesheim : DSW Darmstadt 2  2:3

Nach zwei wöchiger Pause stand gestern unser zweiter Heimspieltag der laufenden Saison an. Zu Gast hatte wir das Team vom SSV Brensbach und keinen geringeren als den Tabellenführer und Stadtrivalen DSW Darmstadt II.

In das erste Spiel gegen Brensbach starteten wir enorm nervös und unsicher. Entsprechend ging der erste Satz deutlich mit 15:25 an unsere Gäste. Ein Durchschnaufen, die motivierenden Worte unseres Coaches und eine kleine Veränderung in der Startaufstellung brachten die gewünschten Veränderungen herbei. Von da an diktierten wir die Sätze zwei und drei, die wir mit 25:13 und 25:9 gewannen. Im vierten Satz warfen auch die Jungs von Brensbach nochmals alles in die Waagschale, sodass ein enorm spannender, vierter Satz gespielt wurde, welchen wir am Ende mit 28:26 für uns entscheiden konnten. Endstand 3:1 und drei weitere Punkte für unser Konto.

In Spiel zwei trafen wir auf den Tabellenführer und Stadtrivalen DSW Darmstadt II. Hier erwartete uns ein enorm erfahrener und über viele Jahre eingespielter Gegner. Die ausgerufene Devise von Coach Heiko lautete: "Mit voller Leidenschaft und Mut auftreten."
Im ersten Satz hielten wir bis zum Stand von 10:12 super mit. Dann schlichen sich aber immer wieder vereinzelte Fehler ein, auch hatten wir Schwierigkeiten unser Sideout zu halten. Endsprechend ging dieser Satz mit 16:25 an die Jungs vom DSW. Allerdings ließen wir uns davon keineswegs unterkriegen. In Satz spielten beide Mannschaften sehr gutes Volleyball. Zeitweise lieferten wir uns Sideout schlachten, sodass ich kein Team wirklich absetzen konnte. Am Ende hatten jedoch in zwei entscheidenden Situationen die Nase vorne, sodass wir den Satz mit 25:23 gewannen. Die entstanden Euphorie nahmen wir direkt mit in den nächsten Satz, der völlig in unseren Händen war und mit 25:17 an uns ging. Die Jungs vom DSW waren angeschlagen, denn auch Satz vier lief zu Beginn deutlich zu unseren Gunsten. Allerdings zeigt sich langsam die hohe Erfahrung unseres Gegners. Mit immer wieder kleinen Aktionene, die unseren Spielfluss unterbrachen, schafften sie es, auch mit starker Unterstützung von unserer Seite, sich wieder ins Spiel zu bringen und den Satz doch ausgeglichen zu gestalten und am Ende mit 22:25 zu gewinnen.
!!! TieBreak !!!
Auch hier starteten wir wieder enorm stark. Den Zugriff auf das Spiel hatten bis zum Stand von 7:2 ausschließlich wir. Dann, Déjà-vu.... wir brachten die Jungs vom DSW wieder ins Spiel. Wir hielten kein Sideout mehr und machten zum Teil viele einfache und überhastete Fehler. Uns gelang nur noch ein Punkt, sodass auch dieser Satz an die Jungs vom DSW ging, 8:15. Endstand 2:3, aber dennoch ein weitere Punkt für unser Konto.

Spieler des Tages wurde unser Libero Jakob Müller :) der über beide Spiele fehlerfrei agierte und unsere Annahme/Abwehr um eine weiteres Mal enorm stabilisierte.
Weiterhin spielten: Jan, Jakob K. Karl, Jonas, Jonathan, Ricardo, Jonas, Benne, Pascal (nur in Spiel 1) und Marco

Ein rießen großes Dankeschön auch an unsere Fans, die zum Teil weit aus dem Süden Deutschlands angereist sind und uns mega unterstützt haben